ARTIST

At MOM artspace Hamburg performing "Bonds" in March 2021

Anne Pflug is focusing her work on forms of presence and absence, the ephemeral.
Her performances fill the space with the immaterially present voices of her choirs and she installs tender, shivering panels of silk that respond to each motion in the exhibition space.
As a new area of her work she approaches the diverse figure of goddess through meditative drawing with translucent ink. She researches on how these goddess characters can emerge as transformative bodies and allies even within grids of fixation.

 

Anne Pflug has accomplished degrees in Fine Arts in "Timebased Media" at HFBK Hamburg (Master of Fine Arts),

"Artistic Research" (Master of Arts) and "Visual Communication" (Bachelor of Arts) at Merz Akademie Stuttgart.

 

She has been part of collaborations with Kunstverein Ulm, ENSBA ParisKunstverein Harburg Bahnhof and fellow of Künstlerhaus Stuttgart Ateliers together with Lowland artist group from 2016 to 2020.

 

Together with Christiana Schwalbe and Damaris Wurster, Anne Pflug founded Lowland artist group and magazine in 2016.

 

 


Photos: André Wieding and Julia Nordholz

Anne Pflug fokussiert ihre Arbeit auf Erscheinungsformen der An- und Abwesenheit, des Ephemeren. 

 

Ihre Performances füllen den Ort mit den immateriell präsenten Stimmen ihrer Chöre und sie installiert zarte, zitternde Bahnen aus Seide, welche auf jede Bewegung im Ausstellungsraum antworten.

 

Als neuen Bereich ihrer Arbeit nähert sie sich der diversen Figur Göttin durch meditatives Zeichnen mit transparenter Tusche an. Sie erforscht, wie diese Göttinen-Charaktere als transformative Körper und als Verbündete hervortreten können, sogar innerhalb eines Gerüsts von Festschreibungen.

Die Künstlerin hat Abschlüsse der Bildenden Kunst im Fachbereich "Zeitbezogene Medien" an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (Master of Fine Arts),

der künstlerischen Forschung (Master of Arts) und Visuellen Kommunikation (Bachelor of Arts) an der Merz Akademie Stuttgart.

 

Sie hat unter anderem mit dem Kunstverein Ulm, der ENSBA Paris und dem Kunstverein Harburger Bahnhof kollaboriert und war 2016 - 2020 mit der Gruppe "Lowland" Stipendiatin des Künstlerhaus Stuttgart.

 

Zusammen mit Damaris Wurster und Christiana Schwalbe gründete Anne Pflug 2016 Künstlergruppe und Magazin "Lowland".

 

 


Anne Pflug "Water Park" Performance at Stoffbandnacht festival curated by Yorgos Sapountzis at Kunsthaus Hamburg February 2017

Choir Performance 2018 Bad Tölz